Illustration im Web

Wiedererkennbarkeit in Zeiten
der Informationsüberflutung

Unser Konzept-Experte hat im letzten Artikel beschrieben, wie starke Fotos entstehen. Als Illustrator weiß ich, dass auch Illustrationen eigenständige und differenzierende Bildwelten schaffen können. An dieser Stelle will ich daher näher darauf eingehen, wie Illustrationen entstehen und warum Illustrationen als Alternative zu Fotos eine gute Wahl sein können.

Neulich war ich im Internet unterwegs bei genereller Spionagetätigkeit, um zu sehen, was die Konkurrenz so zaubert. Ich habe mich auf diversen Design-Portalseiten wie behance.net, abduzeedo.com und awwwards.com, herumgetrieben, auf denen sich immer interessante Links finden lassen. Dabei ist mir als Illustrator wieder einmal aufgefallen, welche Kraft und Bedeutung Illustrationen entfalten können, wenn sie eine eigenständige Handschrift aufweisen.

Ein persönlicher Vergleich

Meine Methode für solche Streifzüge ist dabei folgende: Wann immer ich etwas Interessantes finde, öffne ich einen neuen Tab in meinem Browser, durchforste den Inhalt und setze dann meinen Streifzug fort. Dabei sammeln sich viele Browsertabs an und letztendlich geht mein Rechner in die „Knie“. Dann bin ich gezwungen Tabs zu schließen, damit ich überhaupt noch arbeiten kann. Meistens habe ich dann ein wenig den Überblick verloren. Also klicke ich alle Tabs nacheinander noch einmal an und versehe die Seiten mit behaltenswerten Inhalten mit Lesezeichen bevor ich die Tabs schließe.

So auch dieses Mal. Dabei fiel mir auf, dass manche Seiten mich begeisterten, während ich andere als gleichförmig und eintönig empfand. Die Seiten, die mich interessierten, waren meist jene, die mit Illustrationen spielten oder hauptsächlich diesem Thema gewidmet waren. Ganz klar – als Illustrator fallen mir Seiten mit Illustration schon aus professionellen Gründen ins Auge. Aber ganz objektiv betrachtet hat jede Illustration eine ganz eigene unverkennbare Handschrift. Und diese Handschrift kann stilprägend sein und sogar die Tonalität einer Marke definieren und das Image bestimmen. Erinnern Sie sich noch an die illustrierten TV-Spots von Tommy Ungerer für Bonduelle? Viele verbinden die Marke auch heute noch mit diesen Illustrationen, obwohl sie längst nicht mehr in Gebrauch sind.

Deshalb funktionieren Illustrationen

Ich denke, dass das genau der Punkt ist, warum es Seiten mit Illustrationen oft besser gelingt im Gestaltungsstrom des Internets hervorzustechen. Fotomotive sind heute häufig austauschbar und beliebig. Manchmal finde ich dasselbe Stockfoto bei verschiedenen Unternehmen in unterschiedlichem Kontext. Eine starke, eigenständige Bildsprache mit Fotos zu etablieren und dauerhaft aufrechtzuerhalten, verlangt allerdings einen hohen Einsatz und eine strenge Steuerung. Der Einsatz von Illustrationen kann eine bewusste kreative Entscheidung sein, um das eigene Image zu gestalten.

So hat sich zum Beispiel der Mail-Experte Mailchimp mit seinen teils surrealen Schwarz-Weiß-Illustrationen eine ganz eigenständige Welt eröffnet, die sich deutlich von allen anderen Mailanbietern abhebt. Die leichtfüßigen und gleichzeitig künstlerisch anspruchsvollen Illustrationen lassen das Unternehmen intelligent und ambitioniert, aber auch locker und unkompliziert wirken.

Eine Einkaufstasche mit Lebensmitteln darin, sowie ein Einkaufsnetz. Am Rand ein gelber Rucksack
In und um ein Teller und Schneidebrett sind Lebensmittel verteilt
Eine Mülltonne mit Vorhängeschloss. Daneben ein Kalender
Ein Schneidebrett auf dem Brunch und Milkana Käse steht. Obst und Gemüse liegen verteilt um das Brett herum
Eine Einkaufsliste, drum herum sind Lebensmittel verteilt

Illustrationen für eine Kampagne zum Thema Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Mein Fazit

Auch wenn kein Budget für spektakuläre Fotos vorhanden ist, sind Illustrationen eine interessante Alternative. Starke Illus mit einem eigenen Stil, können durchaus helfen zu differenzieren und im Strom der oft gleichförmigen Bilder einer Branche herauszustechen. Gerade für junge Brands und Start-Ups sind Illustrationen eine interessante Alternative. Vor allem im digitalen Bereich, wo permanent und schnell immer neue Visuals für die unterschiedlichsten Kanäle produziert werden müssen, sind Illustrationen für Brand Design und Social eine pragmatische und attraktive Lösung – auch und vor allem, wenn es um kompliziertere Themen geht.

Wo sind Sie zu Hause? Team Fotos oder Team Illus? Schauen Sie sich doch einfach einmal um und vergleichen Sie selbst.

Ein bewegender Beitrag von: Nils

Über den Autoren

Unser Illustrations-Genie Nils hat sein Handwerk an der Bauhaus-Universität in Weimar gelernt. Mit seiner Kreativität und seinem Können begeistert Nils uns bei vielen unterschiedlichen Projekten immer wieder aufs Neue.

Bock auf starke Bilder?

Wir illustrieren gerne Ihre Welt

Ob im Rahmen einer Kampagne oder als integraler Bestandteil Ihrer Markenwelt – Wir helfen Ihnen, Ihren einzigartigen Illustrationsstil zu finden.

Let’s do it. Wir freuen uns auf Ihr Briefing.

Alwin Roppert

Inhaber & Geschäftsführer
Telefon 0 72 43  / 21 59 10

Kontakt per E-Mail